Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG ist eine Aufzeichnung der Herzstromkurve über einen Zeitraum von 18-24 Stunden. Dadurch können Herzrhythmusstörungen nachgewiesen werden, welche im Ruhe-EKG oftmals nicht sichtbar sind.

Dazu wird Ihnen in der Regel vormittags in unserer Praxis ein kleines Gerät angelegt, das über den gesamten Untersuchungszeitraum Ihr EKG aufzeichnet und speichert.
Das Gerät kann ohne Probleme am Körper mit einem Gürtel befestigt oder einfach umgehangen werden. Für die Dauer der Untersuchung kann einer normalen Tätigkeit nachgegangen werden. Besondere Belastungen oder Beschwerden können Sie auf einem dafür vorgesehenen Protokoll festhalten und uns so bei der Analyse der Daten unterstützen. Am nächsten Morgen kommen Sie zur Abgabe des Gerätes wieder in unsere Praxis.

Nach Auswertung der Daten erhalten Sie von uns einen Termin zur Befundbesprechung.