Ruhe-EKG

Bei jedem Schlag unseres Herzens entsteht in unserer Brust ein schwacher Strom. Diese elektrische Aktivität des Herzens kann mit Hilfe eines Elektrokardiogramms (EKG) gemessen und in Form einer Herzstromkurve aufgezeichnet werden. Das normale Ruhe-EKG wird meist im Liegen angefertigt und ist ein schmerzloses Untersuchungsverfahren.

Durch Veränderungen der aufgezeichneten Kurven im Elektrokardiogramm ist es möglich, Krankheiten wie Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelentzündungen oder Durchblutungsstörungen zu erkennen. Aufgrund von charakteristischen Abweichungen dient das Ruhe-EKG auch zur Diagnostik eines Herzinfarktes.